skip to Main Content

Bei der HIPEC-Behandlung werden Zytostatika eingesetzt. Besteht für das anwesende OP-Personal deshalb ein erhöhtes Gesundheitsrisiko?

Untersuchungen haben ergeben, dass das anwesende OP-Personal bei sachgerechter Anwendung der Zytostatika und unter Einhaltung aller Sicherheitsmaßnahmen keinem erhöhten Gesundheitsrisiko ausgesetzt ist.

Wie bei jedem anderen Umgang mit Zytostatika sind bei der HIPEC-Behandlung jedoch entsprechende Sicherheitsmaßnahmen zu treffen. Mehr Informationen erhalten Sie hierzu in einem persönlichen Gespräch.

Wie kann eine HIPEC-Prozedur abgerechnet werden?

Hierfür geben wir Ihnen gerne persönliche Informationen, bitte kontaktieren Sie uns direkt.